Lobpreis & Gebet

ist

Deine Leidenschaft?

Dann sei dabei, Jesus anzubeten
und für unsere Stadt vor Gott einzutreten.

Aktuelle

Gebet am Donnerstag

Mit unseren regelmäßigen Gebetstreffen, die immer donnerstags stattfinden, sind wir zu Gast in der „Butze 22“. Das ist ein Kindertreffpunkt in Bemerode. Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein....

Lobpreis- & Gebetstag

Wir wollen gemeinsam Jesus erheben und für unsere Stadt beten. Du bist herzlich eingeladen, dabei zu sein. Es ist zu allen Zeiten möglich mit einzusteigen. Irgendwann kommen und wenn man genug hat, einfach gehen. Kein Problem! ....

Wer wir sind?

Anfang 2016 schlossen wir uns zusammen, die wir unabhängig voneinander den Auftrag und die Vision von Jesus empfangen hatten, beim Bau eines Gebetshauses in Hannover mitzuwirken.

So gründeten wir die Initiative Gebetshaus Hannover mit dem Ziel, in Zusammenarbeit mit einem Team und vielen ehrenamtlichen Helfern, ein Gebetshaus in Hannover zu bauen.

Das große Ziel soll ein Ort sein, an dem Geschwister aus unterschiedlichen christlichen Glaubens- und Gemeindehintergründen zusammen kommen, um in Einheit unseren Gott Tag und Nacht anzubeten.

Anke Dietzler

Wie bin ich dazu gekommen: Schon seit langer Zeit, genauer gesagt seit kurz nach meiner Bekehrung im Jahre 1986, liegen mir Gebet und Fürbitte in meiner Stadt Hannover und für die Menschen in Hannover auf dem Herzen. Bei vielen Anbetungs- und Lobpreis-Treffen, die im Verlaufe der Zeit stattfanden, war ich dabei. Die Arbeit in der Leitung der Christlichen Bücherstube, später „read + meet der christliche Buchladen“, öffnete mir den Blick für den Leib Christi in unserer Stadt. Es entstand und verstärkte sich zunehmend der Wunsch, einen Ort in der Stadt zu haben, wo sich Geschwister aus unterschiedlichen gemeindlichen Hintergründen zu Anbetung, Gebet und Fürbitte versammeln könnten. Damals nannte ich das im Herzen „Gebetsladen“. Offensichtlich war weder die Zeit dafür reif noch ich selber, da verschiedene Anläufe aus eigener Kraft scheiterten. Auch gab es noch nicht die Vorbilder, die wir heute an vielen Orten in Amerika und Deutschland sehen. Nach der Schließung des Buchladens erhielt ich von Gott eine Bestätigung der Berufung, Fürbitterin für Hannover zu sein. Kurze Zeit später empfand ich zusammen mit zwei anderen Frauen, die wie ich Mitglieder der Evangelischen Allianz Hannover sind, den Auftrag, Beter und Fürbitter übergemeindlich zusammenzurufen. So entstand die „Initiative Gebet für Hannover und die Region“, die seit April 2015 monatliche Gebetstreffen durchführt. Ende 2015 empfing ich Gottes Reden im Hinblick auf den Bau eines regionalen Gebetshauses in Hannover. Anfang 2016 stellte sich heraus, dass der Herr außer zu mir auch noch zu anderen Geschwister darüber gesprochen hatte. Gott führte uns zusammen und seither sind wir gemeinsam auf dem Weg, beten, planen, fragen insbesondere Gott nach seinen Plänen und gehen Schritt für Schritt vorwärts: Anbetungsabende im Wohnzimmer, Gebetsnächte…. Mein Statement: Das Gebetshaus ist ein Haus in Hannover, in dem sich Christen aus allen Generationen übergemeindlich, auch aus fremdsprachigen Gemeinden, versammeln, um Jesus anzubeten, weil er es wert ist! Anbetung, Lobpreis, Gebete und Fürbitten werden in kreativ gestalteten Gebetszeiten vor Gott gebracht – und zwar letztlich rund um die Uhr: 24 Stunden pro Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr – Jahr für Jahr. Anke Dietzler ist auch leitend in der „Initiative Gebet für Hannover“ tätig.

Gebetshaus-Leitungsteam

Wir sind zurzeit ein Team aus 16 Personen, die zu 6 verschiedenen Gemeinden hier in der Stadt gehören. Wenn dich interessiert, was wir so machen und welche Ziele wir verfolgen, bist du bei unseren Veranstaltungen herzlich willkommen.

Musiker & Gebetsleiter

Mehr als 20 Musiker und Gebetsleiter gestalten die Schichten der Gebetszeiten. Diese sind in 1 oder 2 Stundenblöcke eingeteilt. Wenn Du Dich als Musiker oder Gebetsleiter einbringen möchtest, melde Dich bitte über das Kontaktformular bei uns.

Andreas Gleich

Wie bin ich dazu gekommen: Vor ca. 10 Jahren hatte ich den Wunsch, Musiker zu versammeln und zu ermutigen, Jesus zweckfrei anzubeten. Inspiriert wurde ich von einer Aktion, bei der eine Lobpreisband eine Bühne in einer Wüste aufgebaut hatte, um für Jesus Lobpreis zu machen, ohne dass dort irgendein Publikum anwesend war. Sie hatten das gemacht, einfach weil er es wert ist, dass wir sein Angesicht suchen. So etwas wollte ich auch initiieren. Leider konnte ich damals keine anderen Menschen dafür motivieren. So begrub ich diese Vision erst einmal. Vor ein paar Jahren arbeitete ich in einem übergemeindlichen Leitungsteam mit. Wir organisierten über einen Zeitraum von zwei Jahren, jeweils monatlich einen 24 Stunden-Lobpreis in verschiedenen Gemeinden in Hannover. In diesen ausgedehnten Lobpreiszeiten erlebte ich viele Male die starke Gegenwart Gottes. Ende 2015 sprach dann der HERR sehr klar zu mir mit dem Auftrag, in Hannover einen Ort für 24 Stunden-Lobpreis aufzubauen. Mein Statement: Die „Initiative Gebetshaus Hannover“ soll ein Ort sein, an dem Jesus zweckfrei angebetet wird. Christen aus allen Denominationen kommen zusammen, um die Anliegen, die aktuell auf Gottes Herzen liegen, zu empfangen und diese wiederum in Fürbitte vor den Thron Gottes zu bringen. Denn Er allein ist es Wert angebetet zu werden und er allein kann die Probleme der Menschen in Hannover lösen.

  • nur für IHN – Anbetung ohne Unterlass
  • ausgerichtet auf den Vater, den Sohn Jesus, und den Heiligen Geist

Das erste und höchste Gebot schreibt uns ins Herz: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken“ Das ist das erste und größte Gebot. Und das zweite ist ihm gleich: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ (Mt. 22, 37 ff) . Darum soll es gehen in diesem Gebetshaus, unser Leben, ausgerichtet auf Gott, Jesus, den Heiligen Geist – in Liebe zu ihm, seinem Wort und zu seinen Geboten. Wer sich von ganzem Herzen zu Gott hinwendet, um Ihn anzubeten, wird Ihm zweifellos auch begegnen. In Johannes 4, 23 lesen wir: „Aber die Stunde kommt und ist schon da, wo die wahren Anbeter den Vater im Geist und in der Wahrheit anbeten werden; denn der Vater sucht solche Anbeter.“ Da der Vater Anbeter sucht, will er diesen auch begegnen. Deshalb ist das Gebetshaus auch ein Ort der Begegnung mit dem lebendigen Gott. So ist es unser Bestreben, einen Ort zu etablieren (Gebetshaus), wo dies ohne Unterlass möglich ist.

  • mit Dank und Anbetung das Angesicht Gottes suchen
  • übereinstimmen mit Gottes Wort

Es ist der Wille Gottes, dass wir ihn anbeten, ihm danken und sein Angesicht suchen. Im Psalm 105, 1 – 5 heißt es dazu: „Dankt dem Herrn, ruft seinen Namen an, macht unter den Völkern seine Taten bekannt! Singt ihm, lobsingt ihm, redet von allen seinen Wundern! Rühmt euch seines heiligen Namens! Es freue sich das Herz derer, die den Herrn suchen! Fragt nach dem Herrn und nach seiner Macht, sucht sein Angesicht allezeit! Gedenkt an seine Wunder, die er getan hat, an seine Zeichen und die Urteile seines Mundes.“ In 1. Thessalonicher 5, 17+18 lesen wir: „Betet ohne Unterlass! Seid in allem dankbar; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“ Vielseitigkeit in den Musikstilen und der Ausdruck der verschiedenen Kulturen im Lobpreis werden das Bild unserer Erfahrung erweitern. In dieser Zeit suchen wir der Stadt Bestes in Fürbitten und Gebeten, nach Jeremia 29, 7: „Und sucht den Frieden der Stadt, ….., und betet für sie zum Herrn; denn in ihrem Frieden werdet auch ihr Frieden haben!“

  • aus allen Generationen, Glaubenshintergründen, Nationalitäten
  • gemeinsam in Lobpreis, Anbetung und Fürbitte

In der Bibel wird an mehreren Stellen die Gemeinde in einer Region oder Stadt angesprochen. Wir verstehen uns als Teil der stadtweiten Gemeinde Jesu in Hannover. Die Gemeinde Jesu wird in 1. Korinther 12, 12 auch als Leib bezeichnet. Diese Textstelle beschreibt die Gemeinde Jesu wie einen Körper, der viele unterschiedliche, zusammenwirkende Glieder hat. Auch in den einzelnen Gemeinden einer Stadt gibt es viele unterschiedliche Personengruppen, die nur dann wie ein Leib funktionieren können, wenn sie sich in gegenseitiger Abhängigkeit unterstützen und fördern. Paulus ermahnt die Gemeinde in Korinth mit diesem Bild zu mehr Zusammenhalt. Das Gebetshaus Hannover soll ein Ort sein, wo über Grenzen hinweg Einheit in Anbetung und Gebet gelebt und erfahren werden kann, wo Menschen aus unterschiedlichen Glaubenshintergründen und Nationalitäten, die Jesus lieben, ermutigt werden, sich über Gemeinde- und Kirchengrenzen hinweg zu begegnen. Jeder ist eingeladen, dort dem lebendigen Gott zu begegnen.

  • soll das Feuer auf dem Altar brennen
  • IHN ehren mit Kreativität, Kunst und Vielem mehr

Mit unserer Hingabe in Anbetung und Fürbitte, mit Instrumenten und Gesang wollen wir Gott unaufhörlich dienen, mal mit und mal ohne Noten, modern, traditionell, laut und leise. Kreativ mit Tanzen, Malen, Singen, Schreiben und Dichten. Alles, was den Herrn erhebt, wollen wir einsetzen, um IHN für das zu ehren, was ER für uns getan hat.

  • von seinen Kindern geliebt zu werden
  • zu allererst geht es um IHN und Sein Reich

Gott ist absolut faszinierend, deshalb wollen wir unsere Zeit und Kraft an Ihn verschwenden. Dabei üben wir uns darin, von uns wegzuschauen auf Ihn, der es wert ist, dass wir IHM unser Bestes geben.

So soll das Gebetshaus Hannover sein: ein Haus, in dem Gott von uns, seinen Kindern, mit allem, was wir sind und haben, geliebt wird! In Gemeinschaft und mit Freude soll hier ununterbrochen Lobpreis und Gebet zum Herrn aufsteigen. Er ist es wert, Tag und Nacht angebetet und verherrlicht zu werden. Komm und sei dabei!

ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich bin einverstanden, dass das Gebetshaus Hannover meine Daten zur Kontaktaufnahme elektronisch verarbeitet. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Menü schließen